..Wildkräuter-Rezepte..

Das Kochen mit SLOW-MADE Wildkräutern ist sehr einfach. Die getrockneten Mischungen und Einzelkräuter sind küchenfertig zerkleinert und lassen sich nach Lust und Laune ganz unterschiedlichen Speisen beigeben, sowohl als Grundlage eines Gerichts als auch einfach zum Würzen. Es lassen sich damit altbekannte Gerichte verfeinern und neue kreieren oder beim Anrichten dekorieren.

Beachten Sie, dass die getrocknete Kräuter konzentriert sind und man deshalb, im Vergleich zu frischen Wildkräutern, kleinere Mengen benötigt.
Kalte Zubereitungen (z.B. Kräuterquark) sollten Sie ca. einen halben Tag ruhen lassen, damit sich der Eigengeschmack der trockenen Kräuter optimal entfalten kann.
Die Trockenkräuter-Mischung "Wildkräuter-Extra" lässt sich dank einer Beigabe von wenig Olivenöl, Zitronensaft und Himalajasalz auch trocken geniessen. "Wildkräuter-Extra" eignet sich somit bestens zum Streuen auf fertige Gerichte, Fleisch, aufs Raclette oder sogar Butterbrot.

Eine Zusammenstellung beliebter Rezepte finden Sie hier als PDF zum herunterladen.
Wildpflanzen entdeckt man seit einiger Zeit vermehrt in den Kochtöpfe und Salatschüsseln von Gourmet-Köchen. So findet man z.B. auf der Speisekarte des Bären in Birrwil des öfteren eine Brennesselcremesuppe. Das Rezept dazu, leicht abgeändert und auf getrocknete Brennesseln adaptiert, finden sie ebenfalls in der Zusammenstellung.

En Guete..